Was Wasser bewirkt

Reinigende Wirkung und rituelle Hintergründe

Wasser ist klar, rein und absolut reinigend. Kein Wunder also, dass die Badekultur seit unwahrscheinlich vielen Jahrhunderten gefragt ist. Der Begriff umschreibt prinzipiell ein Bad in warmem oder aber kaltem Wasser. Dies soll vordergründig der Reinigung dienen. Doch auch die Förderung von Wohlbefinden und Gesundheit gehören bei Wasseranwendungen stets dazu. Ähnlich sieht es auch bei dem Dampfbad aus. Dieses zählt zwischenzeitlich zur Sauna, reinigt jedoch ebenfalls Körper und Geist. Die Ursprünge dieser Kultur gehen zurück bis in die Antike. Dort hatten öffentliche Badehäuser nicht nur den Hintergrund der Erholung, sondern standen auch für soziale Faktoren. Ein rituelles Bad spielt auch heute noch in orientalischen Ländern eine wichtige Rolle und wird anhaltend gepflegt. In der Neuzeit beschränkt sich die Badekultur in den westlichen Ländern viel eher auf Thermalquellen und andere Einrichtungen. Selbstverständlich steht die Badekultur auch immer in direkter Verbindung mit der eigenen Vorstellung von Hygiene – die Ansichten können sich jedoch drastisch unterscheiden.

Badekultur und Wasseranwendungen kulturell verschieden

Die Badekultur hat in vielen Kulturkreisen einen enorm hohen Stellenwert. So ist es beispielsweise in Japan der Fall – denn jede Art von Unreinheit wird hier verpönt. Fehlende Reinheit wird auch oftmals als Ursache für Krankheit und Leid angesehen. Besonders in den islamischen Ländern wird die Badekultur sehr hoch geschätzt. Hier steht die Tradition jedoch auch in einer engen Verbindung mit dem Glauben. Die islamische Badetradition ist in der Ausprägung dabei mit dem Buddhismus gleichzusetzen, denn es gibt eine Verbindung von seelischer und körperlicher Reinheit. Daher gibt es im Islam auch zahlreiche rituelle Bäder, die je nach Anlass durchgeführt werden. In dem jüdischen Glauben wird vorgeschrieben, in bestimmten Fällen ein rituelles Bad zu nehmen. Daher spielt Reinheit in diesem Glauben ebenfalls eine große Rolle. So sollen bestimmte Krankheiten abgewendet werden und besonders nach einer Geburt ist ein reinigendes Bad notwendig. Am Ende finden sich noch viele weitere Kulturen ein, die für Reinheit plädieren und daher die Badekultur auch weiter erhalten. Letztlich findet jeder Mensch im Wasser und bei allen Wasseranwendungen unabhängig von der Glaubensrichtung ein maximales Wellnessprogramm, das einfach nur gut tut.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment